Morgen ist der 1. “Adzwentz”. Und da wird seit mind. 10 Mio. Jahren die erste „Kertze“ vom „Atswentskrantz“ angezündet.
Da ich ja, bekanntermaßen, seit Mitte Oktober leider zu viel Zeit habe, und ich „Der“ Über-Romantiker bin, habe ich mir dieses Jahr meinen „Atswentskrantz“ selber gebastelt. NIX Chinaware und so! Und, was soll ich Euch sagen? Ich bin total stolz, was ich hier gemacht habe!
Da habe ich tatsächlich einige Tage dran gesessen und mir ganz genau überlegt, wie ich die „Kertzen“ so platzieren kann, dass es gemütlich und zudem noch schön aussehen soll. Das war eine Menge Arbeit und ich habe nächtelang mit den Planungen verbracht. Herausgekommen ist ein wahres Kunstwerk, das es so in der Welt „janz bestimmt“ nicht noch einmal „jibbt“. „Kinders, wat bin ich stolz!“
Falls jemand die Bauanleitung haben möchte: Diese verkaufe ich gerne. Und wenn Ihr mehr Tipps für die diesjährige Vorweihnachtszeit haben möchtet: Abonnenominiert mich.

WordPress Image Lightbox Plugin